Zum Hauptinhalt springen
Miniaturansicht

Vergebung

Vergebung ist die Freisetzung von Ressentiments oder Zorn. Vergebung bedeutet nicht Versöhnung. Man muss nicht zur gleichen Beziehung zurückkehren oder die gleichen schädlichen Verhaltensweisen eines Täters akzeptieren.

Vergebung ist von entscheidender Bedeutung für die psychische Gesundheit der Opfer. Es treibt die Menschen voran, anstatt sie emotional in eine Ungerechtigkeit zu verwickeln oder Trauma. Es hat sich gezeigt, dass Vergebung die Stimmung steigert und verbessert Optimismusund Schutz vor Wut, Stress, Angst, und Depression.

Es gibt jedoch Szenarien, in denen Vergebung nicht der beste Weg für eine bestimmte Person ist. Manchmal ein Opfer von sexueller Missbrauch wird stärker, wenn sie sich die Erlaubnis geben, nicht zu vergeben.



Wie man jemandem vergibt, der dir Unrecht getan hat

Vergebung kann eine Herausforderung sein, insbesondere wenn die beleidigende Partei entweder eine unaufrichtige Entschuldigung oder gar nichts anbietet. Dies ist jedoch häufig der gesündeste Weg nach vorne.

Ein prominentes Modell des Psychologen Robert Enright beschreibt vier Schritte der Vergebung. Das erste ist, Ihre aufzudecken Zorn indem Sie untersuchen, wie Sie die Emotionen vermieden oder angesprochen haben. Die zweite ist, die Entscheidung zu treffen, zu vergeben. Beginnen Sie damit, anzuerkennen, dass das Ignorieren oder Bewältigen der Straftat nicht funktioniert hat. Daher kann Vergebung einen Weg nach vorne darstellen.

Drittens kultivieren Sie Vergebung, indem Sie Mitgefühl für den Täter entwickeln. Überlegen Sie, ob die Handlung auf böswilligen Absichten oder Umständen im Leben des Täters beruht. Lassen Sie zum Schluss die schädlichen Emotionen los und reflektieren Sie, wie Sie aus der Erfahrung und dem Akt der Vergebung selbst gewachsen sind.

Wie überwinde ich Ressentiments?

Ressentiments können manchmal jahrelang anhalten, selbst wenn wir glauben, dass wir "weitergezogen" oder "vergessen" sind. Um Ressentiments loszulassen, Denken Sie darüber nach, warum die Person die Straftat begangen hat, setzen Sie sich auf den Schmerz und versuchen Sie dann, der anderen Person zu vergeben, denn Vergebung kann ein Gefühl der Stärke vermitteln, das die Bitterkeit überwältigt.



Wie vergebe ich meinem Partner, dass er mich betrogen hat?

Die Entscheidung, eine Affäre zu vergeben, ist zutiefst persönlich. Eine Schlüsselkomponente ist, dass der Partner, der die Angelegenheit hatte, von diesem Moment an völlig transparent und ehrlich ist, um das Vertrauen in die Beziehung wiederherzustellen. Dies kann die Untersuchung der Gründe für die Angelegenheit beinhalten, um zugrunde liegende Probleme anzugehen und zu verhindern Untreue in der Zukunft.

Wie man sich selbst vergibt

Einer anderen Person zu vergeben ist eine Sache, aber was passiert, wenn wir die Straftat selbst begehen? Es ist wichtig, Verantwortung für Fehler zu übernehmen, aber intensiv Schuld und Schande sind auf lange Sicht kein produktives Ergebnis.

Der Prozess der Selbstvergebung kann eine schmerzhafte Herausforderung sein, aber zutiefst wertvoll. Der Schlüssel zu diesem Prozess liegt darin, die eigenen Fehler in den Griff zu bekommen, zu verstehen, warum sie aufgetreten sind, und dabei zu helfen, die Situation zu korrigieren.

Wie vergebe ich mir vergangene Fehler?

Beginnen Sie mit der Bestätigung, dass Sie schuld sind, und übernehmen Sie die Verantwortung für den von Ihnen verursachten Schaden. Überlegen Sie, warum das Ereignis eingetreten ist, und ermitteln Sie, wie Sie eine ähnliche Straftat in Zukunft vermeiden können. Dann vergib dir selbst indem Sie sich auf den Gedanken konzentrieren, ihn laut aussprechen oder aufschreiben. Entschuldigen Sie sich bei der Person, der Sie Unrecht getan haben, und versuchen Sie, ihr Leben auf sinnvolle Weise zu verbessern.

Warum ist Selbstvergebung so schwierig?

Fehler hängen oft mit den zugrunde liegenden Überzeugungen über uns selbst zusammen, wie "Ich sage immer die falschen Dinge" oder "Ich werde niemals in der Lage sein, meine Rechnungen zu decken." Selbstvergebung kann erfordern, dass diese Überzeugungen zuerst identifiziert und angesprochen werden. Diese Falle und andere machen Selbstvergebung besonders herausfordernd.

Die Vorteile der Vergebung

Vergebung und Vergebung Therapie wurden mit größeren Gefühlen von verbunden Glück, Hoffnung und Optimismus. Der Prozess der Vergebung kann auch vor schwerwiegenden Zuständen wie schützen Angst und Depression und post-traumatisch Stress Störung. Es wurde auch gezeigt, dass die Tat Herzpatienten zugute kommt, indem sie ihren Blutdruck signifikant senkt.

Mir wurde gesagt, ich solle "zu meinem eigenen Besten" vergeben. Warum?

Wut und Groll zu hegen führt zum Körper dazu Stresshormone freisetzen wie Cortisol und Adrenalin, wenn die Person in den Sinn kommt. Ein stetiger Strom dieser Chemikalien kann zu Stress und Angst führen sowie dämpfen Kreativität und Problemlösung.

Was sind die emotionalen Vorteile von Vergebung?

Vergebung bietet vielepositive psychologische Entwicklungen, B. ungesunde Wut reduzieren, potenziell wertvolle Beziehungen reparieren, als Person wachsen und Güte an und für sich ausüben, unabhängig von der Reaktion. Zusätzlich zu den persönlichen Vorteilen kann die Modellierung der Vergebung für andere zu einer Verbesserung zwischen den Generationen und sogar der Gesellschaft führen.