Zum Hauptinhalt springen
Miniaturansicht

Oxytocin

Oxytocin ist ein starkes Hormon das wirkt als Neurotransmitter im Gehirn. Es spielt eine wichtige Rolle bei der Fortpflanzung und löst Kontraktionen vor der Geburt sowie die Milchfreisetzung aus. Und es wird angenommen, dass es in ein breiteres soziales Umfeld involviert ist Erkenntnis und Verhalten, möglicherweise von Mutter-Kind Verbindung und romantische Verbindung zu gruppenbezogenen Einstellungen und Vorurteil. Das Hormon wird im Hypothalamus produziert und von der Hypophyse in den Blutkreislauf freigesetzt.

Warum wird Oxytocin das "Liebeshormon" genannt?

Oxytocin wurde aufgrund seiner "Kuschelhormon" oder "Liebeshormon" genannt Assoziation mit Paarbindung. Es scheint zu helfen, das frühe zu verstärken Anhang zwischen Müttern und ihren Säuglingen sowie die Bindungen zwischen romantischen Partnern. Tierversuche haben Oxytocin (zusammen mit einem anderen Hormon, Vasopressin) mit der lebenslangen Paarbindung von Präriewühlmäusen in Verbindung gebracht, und Wissenschaftler haben über einen Anstieg des Oxytocinspiegels berichtet Orgasmus in Menschen. Dort ist auch ein Beweis Dieser Anstieg des Oxytocins kann das prosoziale Verhalten fördern, obwohl nicht alle Studien diese positiven Ergebnisse gefunden haben Einige Experten haben die Idee unterboten dass das Hormon ein "Vertrauensmolekül" ist.

Was löst die Oxytocinfreisetzung aus?

Zusätzlich zu den Interaktionen zwischen Säugling und Mutter (dh wenn ein Säugling an der Brust einer Mutter saugt), a Verschiedene Verhaltensweisen können das Oxytocin erhöhen, einschließlich Umarmen, Kuscheln und Haben Sex. Oxytocin kann auch über Nasenspray abgegeben werden, obwohl die von den Verkäufern dieser Sprays beschriebenen Wirkungen möglicherweise nicht zuverlässig sind.



Könnte Oxytocin therapeutische Vorteile haben?

Es ist nicht klar. Oxytocin ist keine bewährte Behandlung, obwohl Forscher untersucht haben, ob es für relevant sein könnte soziale Symptome von Autismus ebenso gut wie Schmerzen und damit verbundene Depressionen und Angstzustände.

Oxtytocin und die In-Group

Wichtig ist, dass Oxytocin eines von verschiedenen ist Hormone das spielt eine Rolle im Verhalten, und seine möglichen Verbindungen zur Psychologie scheinen über Liebe und Prosozialität hinauszugehen. Bei aller offensichtlichen Positivität kann Oxytocin eine dunkle Seite haben - oder genauer gesagt, es spielt eine komplexere Rolle im menschlichen Verhalten als allgemein angenommen. Als Vermittler der Bindung zwischen denen, die ähnliche Eigenschaften teilen, das Hormon kann helfen, eine bevorzugte Behandlung in Gang zu setzen von Mitgliedern innerhalb der Gruppe im Verhältnis zu denen außerhalb der Gruppe.