Die richtigen Kohlenhydrate

Bohnen, Haferflocken und Vollkornweizen, die langsamen Kohlenhydrate, erhöhen den Blutzucker schrittweise und liefern Sie die kontinuierliche Energie, die Sie benötigen.

Es passiert ständig. Millionen von Amerikaner schwören, Gewicht zu verlieren, und zuerst folgen sie durch, aber früher oder später sieht diese Mittagssalatbar immer weniger ansprechend aus.

Drastische Änderungen der Ess- und Bewegungsgewohnheiten können schwierig sein auf lange Sicht pflegen, aber es gibt eine einfache Änderung in Diät Das ist leicht zu integrieren. Es erhöht das Energieniveau im Laufe des Tages und kann einem jungen Sportler helfen, nach der Arbeit zum Laufband zu gelangen.

Der Schlüssel ist, mehr "langsame" Kohlenhydrate zu essen, auch bekannt als komplexe Kohlenhydrate oder für diejenigen, die das Leben einfacher sehen, "gute" Kohlenhydrate. Ein langsames Kohlenhydrat erhöht den Blutzuckerspiegel allmählich einen stetigen Strom von Energie an die Zellen unseres Körpers liefern, und vor allem unser Gehirn. Vollkornprodukte - wie Haferflocken, Vollkornprodukte Weizenbrot, brauner Reis, Linsensuppe und Bohnen sind sehr langsam Kohlenhydrate.

Schnelle Kohlenhydrate hingegen werden schnell verdaut und verursachen a Anstieg des Blutzuckers, gefolgt von einem steilen Abfall, während die Bauchspeicheldrüse produziert Insulin, um zusätzliche Energie in die Körperzellen zu leiten. Verarbeitet Lebensmittel, die raffinierten Zucker und Weißmehl enthalten, sind schnelle Kohlenhydrate. Wie jeder Junk-Food-Junkie weiß, geben sie uns eine Achterbahnfahrt von mentale Energie und verwandeln mentale Schärfe schneller in mentale Langeweile als Sie können "Donut" sagen.

Der Körper sehnt sich nach einem weiteren, der mich kurz nach dem Naschen abholt schnelle Kohlenhydrate. Eine Ernährung mit hohem Gehalt an raffinierten Kohlenhydraten kann auch zu Insulin führen Resistenz - die Anfänge des Typ-2-Diabetes, der die USA mit verheerenden gesundheitlichen Folgen.

Eine einfache Möglichkeit, langsame Kohlenhydrate in die Ernährung aufzunehmen, ist indem Sie das Vollkornäquivalent von allem essen, was auf der Speisekarte steht: braun Reis statt weißer Reis, Mehrkornbrot statt weiß, ganz Weizennudeln anstelle von Standardspaghetti.

Abgesehen davon, dass Sie mehr Vollkornprodukte essen, ist dies eine praktische Methode zur Bestimmung ob ein Essen ein langsamer oder schneller Kohlenhydrat ist, ist zu besuchen www.glycemicindex.com, eine Website, die von Glycemic Index Research der Sydney University betrieben wird Service in Australien. Auf der Website kann der Benutzer nachschlagen Lebensmittelbewertung auf dem glykämischen Index, eine Skala, die misst, wie a Die Kohlenhydrate der Lebensmittel beeinflussen den Blutzuckerspiegel.

Je niedriger die Zahl, desto langsamer das Kohlenhydrat, desto stabiler Ihre Energieversorgung, je mehr Ausdauer Sie erleben, und die länger wirst du dich satt fühlen. Linsen zum Beispiel erzielen 40 Punkte, ein relativ niedrige Zahl für ein Lebensmittel, das viel Kohlenhydratenergie liefert.

Eine Ofenkartoffel hingegen kann bis zu 111 Punkte erzielen glykämischer Index, eine sehr hohe Punktzahl. Im Allgemeinen Kartoffeln und Stärke Getreide, insbesondere verarbeitetes Getreide wie Cornflakes und Kleieflocken Punktzahl hoch auf dem GI. Der Index misst nur Lebensmittel, die Kohlenhydrate enthalten. Fleisch, Eier, Nüsse und etwas Gemüse sind also nicht in der enthalten Datenbank.

Wenn Sie mehr Lebensmittel mit niedrigem GI essen, erhalten Sie nicht nur eine stetige Quelle für Kraftstoff den ganzen Tag, es wird Ihnen auch helfen, weniger zu essen - und das kann ein verpasstes Training ausgleichen. Ihr Körper muss härter arbeiten, um zu verdauen Diese ballaststoffreichen Lebensmittel, bevor die Energie Ihre erreichen kann Blutkreislauf.

Die zusätzliche Masse hat den zusätzlichen Vorteil, dass der Magen erhalten bleibt sich satt fühlen. In einer in der Zeitschrift veröffentlichten Studie Pädiatrie, Kinder, die ihren Tag mit ballaststoffreichen Frühstücksnahrungsmitteln wie begonnen haben All-Bran, Müsli oder Haferflocken aßen zum Mittagessen weniger. Kinder, die gegessen haben ballaststoffarme Lebensmittel (mit höherem GI) wie Cornflakes, Puffreis und Weißwein Brot neigte dazu, beim Mittagessen mehr zu essen. Beide Gruppen berichteten von Gefühlen das gleiche Niveau von Sättigung nach dem Frühstück.